Sporthelfer-Programm

In NRW können sich Jugendliche im Alter von 13-17 Jahren entweder an der Schule oder im organisierten Sport (z.B. bei den Fachverbänden oder KSB/SSB) zum/r SporthelferIn ausbilden lassen. Alle allgemeinen sowie RTB-fachverbandsspezifischen Informationen sowie Veranstaltungen für SporthelferInnen sind nachfolgend aufgeführt.Allgemeines zum Sporthelfer-Programm in NRW

Sporthelfer entspricht im Turnen Übungsleiter-Assistent*innen

Beim Rheinischen Turnerbund können sich Jugendliche auch zum/r SporthelferIn, sprich Übungsleiter-Assistent*in, ausbilden lassen und somit direkt in das weitere Turn-Qualifizierungssystem, z.B. Übungsleiter-C Kinderturnen, einsteigen.

Ein/e Übungsleiter-Assistent*in (≙ Sporthelfer) darf dann sowohl in der Schule als auch im Verein die Turnangebote (z.B. Pausensport, AGs, Wettkämpfe, Kleinkinder-Turngruppen, Schulaktionstage, Veranstaltungen & Mitmachaktionen) unterstützen.

Ausbildung zum/r Übungsleiter-Assistent*in (≙ Sporthelfer)  -  Termine & Anmeldemöglichkeit Termine und Anmeldungen der lokalen Turnverbände/-gaue sind auf deren Seiten zu finden.

Sporthelfer-Zusatzmodul Kinderturnen 

Neben der allgemeinen Ausbildung zum/r SporthelferIn in der Schule oder beim Kreis-/Stadtsportbund können sich die Jugendlichen zusätzlich in den jeweiligen Sportarten qualifizieren. Durch diese Zusatzqualifikationen können sie direkt in das Qualifizierungssystem der Sportart einsteigen und TrainerIn in einem Verein werden. 

Der Rheinische (RTB) und Westfälische Turnerbund  (WTB) bieten das Turn-Zusatzmodul „Helfen und Sichern an Geräten und im Turnen“ mit 8 Lerneinheiten (LE) an. Dieses Zusatzmodul ermöglicht den Teilnehmenden zum einen das Turnen in der Schule zu unterstützen und zum anderen als TrainerIn in einem Turnverein zu arbeiten. 

Inhalte des Zusatzmodules sind:

  • Vertrauens- und Kooperationsspiele
  • Sicherer Auf- und Abbau von Geräten
  • Helfen & Sichern
  • Freies Turnen – Kinderturnen (vielseitiges Bewegen an und mit Geräten)
  • Methodische Schritte zum Erlernen erster Turn-Elemente
  • Bewegungslandschaften

Durchführung durch den RTB 
Termine des Rheinischen Turnerbundes und dessen Mitgliedstrukturen sind im Bereich Qualifizierung zu finden.  

Durchführung an Schulen
Das Zusatzmodul mit seinen 8 Lerneinheiten kann kompakt oder über einen Zeitraum von vier Wochen (mind. 2 LE pro Woche) durchgeführt werden. Um das Zusatzmodul an Schulen anbieten zu können, müssen Lehrkräfte bzw. ReferentenInnen die Qualifizierung zur SH-Ausbildung der Bezirksregierungen absolviert haben. Darüber hinaus benötigen sie eine gültige Lizenz zum Übungsleiter-C Gerätturnen.

Alternativ kann das Zusatzmodul auch von Übungsleiter-/Trainer-C Gerätturnen gemeinsam mit der verantwortlichen Lehrkraft durchgeführt werden. In Ausnahmefällen können Referenten des RTB angefordert werden.

Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit Ilka Popp (popp@rtb.de) beim RTB in Verbindung, um alle organisatorischen Punkte zu besprechen.

Foto: Richard Dohmen

Sporthelfer-Forum 

Der Rheinische Turnerbund und die Sportjugend im Kreissportbund Rheinisch-Bergischen Kreis e. V. veranstalten jedes Jahr gemeinsam ein Sporthelfer-Forum in der Landesturnschule Bergisch Gladbach.

Beim Sporthelfer-Forum können sich SporthelferInnen und deren Sportlehrkräfte einen ganzen Tag in verschiedenen Praxis-Workshops weiterbilden und sich untereinander austauschen.

Sobald wieder ein Sporthelfer-Forum stattfinden kann (nach der Corona-Pandemie), finden Sie den Termin hier auf den Seiten des RTB.