zurück zur Liste
Verband
News
Richard Dohmen
24. März 2020

Absage der Olympischen Spiele 2020 in Tokio

Die Entscheidung kam nun doch schneller als zunächst geplant. Wie die Agenturen melden, haben sich das IOC und Japan nach massiven Absagen dazu entschlossen, die Olympischen Spiele zu verschieben.

Der DOSB begrüßt die Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) einer Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio um ein Jahr. 

Die Olympischen Ringe in der DOSB-Geschäftsstelle; Foto: Richard Dohmen

Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), Alfons Hörmann, gibt dazu das folgendes Statement:

"Die nunmehr schnelle und klare Entscheidung zur Verschiebung der Olympischen und Paralympischen Spiele ist ein richtiger und enorm wichtiger Schritt für den internationalen Sport und die gesamte Weltgemeinschaft. Das hilft vor allem den Athlet*innen, indem es den Trainings- und Qualifikationsdruck in dieser schwierigen Phase nimmt. Und es bestätigt der Weltbevölkerung, dass auch im Sport alles dafür getan wird, die weltweite Pandemie bestmöglichst und baldmöglichst unter Kontrolle zu bringen."

Quelle: DOSB.de