zurück zur Liste
Verband
News
Richard Dohmen
30. April 2019

Feuerwerk der Turnkunst mit OPUS in Düsseldorf und Köln

OPUS – das Werk eines Künstlers: live, mitreißend und absolut einzigartig. Mit von Rick Jurthe, alias Ryk, eigens komponierten Songs wird die Band Red Sox Peppers die Weltklasse-Darbietungen der Artisten, Akrobaten und Turner zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen lassen. Und das vor dem Hintergrund einer Zeitreise, die kreativer, ungewöhnlicher und zum Teil auch widersprüchlicher zugleich nicht sein könnte. Das Feuerwerk der Turnkunst wird mit seiner OPUS Tournee 2020 und seinen über 60 internationalen Weltklasse-Künstlern bewegte Geschichten erzählen, die in den Metropolen der Welt spielen.

Feuerwerk der Turnkunst in Düsseldorf und Köln

Mit OPUS findet die erfolgreichste Turnshow in Europa im Januar 2020 neben Düsseldorf auch in Köln statt. Damit geht das "Feuerwerk" bei seinem fünften Tourneetermin im Rheinland wieder als Doppelausgabe am Start.

Düsseldorf - 25. Januar 2019 Düsseldorf ab 17:00 Uhr im ISS DOME
Köln - 26. Januar 2019 ab 16:00 Uhr in der LANXESS arena

Vereine können wieder Karten mit Vereinsrabatt kaufen (alle Infos unter www.feuerwerkderturnkunst.de).

Tickets und Infos
Tickets online platzgenau buchen unter www.feuerwerkderturnkunst.de, 01806 - 5700 56 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60 €/Anruf aus Mobilfunknetzen) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen. Tickets zwischen 12 und 42 €, zzgl. Vorverkaufsgebühr oder gleich mit Vereinsrabatt buchen.

„OPUS wird zwar nicht in der modernen Zeit spielen, deshalb aber nicht unmodern sein“, verrät Regisseurin Heidi Aguilar. Angesichts der aktuellen gesellschaftlichen Trends, die sowohl modisch als auch thematisch sehr viel „Retro“ beinhaltet, wird die Show genau den Geist der Zeit treffen.

„So gehen wir durch die Straßen von Paris mit ihrem Kopfsteinpflaster und den Gaslaternen und lassen unsere Turner, Artisten und Akrobaten eine gewisse Nostalgie verbreiten“, sagt Aguilar.

Eine Nostalgie, die sich in der heutigen Gesellschaft in vielen Zusammenhängen wiederfindet. Kleidung, Möbel, Musikinstrumente, Accessoires oder auch Bilder spiegeln häufig unterschiedliche Phänomene aus den Jahrzehnten zwischen 1920 und 1960 wieder. Und so wird die OPUS Tournee 2020 ein besonders vielfältiges Potpourri präsentieren und den Zuschauer damit auf eine höchst spannende und äußerst unterhaltsame Zeitreise um die Welt entführen.

Der Begriff OPUS spiegelt dabei das Werk sehr vieler Künstler wieder. Denn sowohl Turner, Akrobaten und Artisten, als auch Musiker werden der Show durch ihr harmonisches Zusammenspiel ein besonderes Gesicht geben. „Die Band ist immer am Rand der Bühne, um die Darbietungen musikalisch zu begleiten, aber im Mittelpunkt steht bei jedem Act ohne Frage die außergewöhnliche sportliche Leistung des Ensembles“, kündigt Heidi Aguilar an.

Viele der Akteure werden sich während der gesamten Show in immer wieder unterschiedlichen Rollen wiederfinden. Sie sind Teil der großen Gesamtgeschichte, genauso, wie die unterschiedlichen Stile immer wieder verwoben und bald darauf wieder entzerrt werden. Alles das wird auf eine bestimmte Art und Weise „zum Anfassen“ sein.

Die Zuschauer werden die Zeit mit ihren unterschiedlichen gesellschaftlichen und emotionalen Phänomenen spüren können, auch aufgrund des musikalischen Konzepts der für das Feuerwerk der Turnkunst eigens zusammengestellten Band „Red Sox Peppers“. Jede einzelne Darbietung werden sie mit einem eigenen Song live begleiten. Der rote Faden, der dadurch entsteht, wird aus der Show, dem Ensemble und dem Publikum eine unvergleichliche Einheit bilden, zugleich aber zeitlos und nachhaltig sein.