75 Jahre Rheinischer Turnerbund  -  1947 - 2022

An dieser Stelle werden ab sofort interessante Artikel zur Geschichte des RTB veröffentlicht.  

Die LTS Anfang der 73er Jahre: Vermutlich ca. 1973 in der ersten Baustufe. Zu sehen sind der sogenannte "Bettenturm" mit dem ersten Bürotrakt und dahinter liegen Speisesaal und Küche.

Die Rheinische Landesturnschule in Bergisch Gladbach

Seit dem 27. Mai 1973, mit der Eröffnung der neuen Rheinischen Landesturnschule, hat der RTB seinen festen Sitz in Bergisch Gladbach, auch wenn zuvor bereits die Geschäftsstelle nach Bergisch Gladbach verlegt worden war. Wie "der Weg dorthin" war, hat der damalige RTB-Geschäftsführer, im Jahr 1997, anlässlich des 50-jährigen RTB-Jubiläums, nachgezeichnet (Redaktion: Richard Dohmen).

Der Weg dorthin

Viele erinnern sich noch an das alte Turnerheim in Remscheid-Reinshagen, das bis 1972 Heimstatt der Turnerinnen und Turner war und wo unter eingeschränkten Bedingungen die Lehrgänge durchgeführt wurden. Vielen ist die kleine Turnhalle noch in Erinnerung und besonders für die damals Jüngeren waren die Mehrbettzimmer und der Schlafsaal freudiger Aufenthaltsort, wenn es hieß, von Samstag bis Sonntag einen Lehrgang des Verbandes zu besuchen.

Dieses Rheinische Turnerheim e.V. hatte den Status eines Vereins und Namen wie Carl Pape und Carl Kähnen aus Solingen und Emil Bertram aus Remscheid, die als Vorsitzende über einen langen Zeitraum fungierten, waren damals die Garanten für eine ordnungsgemäße Leitung des Hauses. Über 20 Jahre hatte das Rheinische Turnerheim in dem Ehepaar Jäger die guten Geister, die sowohl für die Verpflegung als auch für die Sauberkeit des Hauses verantwortlich zeichneten.

Bereits 1965 wurden erste Überlegungen angestellt, eine größere Turnschule zu bauen, um den steigenden Bedürfnissen gerecht zu werden. Natürlich war die Stadt Remscheid erster Kandidat und keiner glaubte daran, dass ein anderer Standort in Frage kommen könnte. Mehr erfahren .....

LTS-Ausbaustufen / Zeittafel

Die Tabelle nennt vor allem die "großen" Veränderungen. Mit den verschiedenen Baumaßnahmen waren immer auch kleinere Umbaumaßnahmen nötig. 

1973

Geschäftsstelle, Bettenturm, Speisesaal und Küche

1976

RTB-Hallen

1978

Schwimmbad

1979

Wohnungen

1984

Jahnklause

1985

"D-Zug"

1991

Landesleistungszentrum

1993

Konferenzzentrum