Rhythmische Sportgymnastik

RSG seit 1984 olympisch - 1948 fanden erste Wettkämpfe in der Rhythmischen Sportgymnastik in der UdSSR statt. Seit 1963 werden alle zwei Jahre Weltmeisterschaften ausgetragen. Olympisch wurde die Sportart 1984 in Los Angeles mit einem Einzel–Vierkampf mit den vier Geräten Reifen, Keulen, Bänder und Ball. 1996 in Atlanta kam ein Mannschafts-Wettkampf neu hinzu.

Bis vor wenigen Jahren war die Rhythmische Sportgymnastik ein reiner Frauensport. In den vergangenen Jahren wurden aber - vor allem in Japan – vermehrt auch RSG-Wettkämpfe für Männer angeboten.

Unterschieden wird bei der Rhythmischen Sportgymnastik in Einzel, Gruppen- und Mannschaftswettkampf.  Für mehr Infos hier klicken.

 - 

DTB / RTB / rd

 17.10.2017

Rubrik: Startseite, RTB, Gerätturnen weiblich, Gerätturnen männlich, Trampolinturnen, Rhythmische Sportgymnastik -

 

Turner trauern um René Lachmund

Am vergangenen Wochenende hat René Lachmund den offensiv angetretenen Kampf gegen seine schwere Krankheit verloren. Der 46-jährige ursprüngliche Dessauer wurde als talentierter Turner bereits in jungen Jahren in der damaligen DDR gesichtet, an die Kinder- und...

[mehr]
 
 

zum Seitenanfang Seite drucken