Faustball

Der Spielgedanke ist ähnlich wie beim Volleyball: Ein Ball wird mittels Angabe in gegnerische Feld befördert, dort angenommen, zugespielt und schließlich wieder zurückgeschlagen. Anders als beim Volleyball darf der Ball jedoch vor jedem Schlag einmal den Boden berühren, was bei dem ungleich größeren Spielfeld eine völlig andere Ausrichtung der Schläge - nämlich in die Weite - zur Folge hat. Für mehr Infos unter www.rtbfaustball.de nachsehen und/oder hier klicken.

zum Seitenanfang Seite drucken