05.01.2018

Rubrik: RTJ-Startseite, Startseite -

 

RTJ-Wettbewerb „Übungsleiter/in des Jahres 2018“

„Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ – 7MIND

 Ganz getreu diesem Zitat setzen sich jedes Jahr viele tolle Ehrenamtliche für den Sport ein.

Unter ihnen auch Übungsleiter und Übungsleiterinnen aus dem gesamten Rheinland.

 Viele von ihnen stehen jede Woche einen oder mehrere Tage in der Halle und vermitteln den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ihres jeweiligen Vereins das Turnen.

Durch ihre innovative neue Ideen wird das Turnen kreativ vermittelt und eine motorische Grundausbildung gesichert.

Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen ist Bewegung ein zentraler Bestandteil für eine gesunde Entwicklung. Entscheidend dafür sind die Kompetenz und deren fachliche und sozialen Fähigkeiten.

 Sie sorgen für abwechslungsreiche, erfüllte und erfolgreiche Lernfortschritte. Dies zeichnet die Rheinische Turnerjugend in Vertretung für ca. 170.000 Kinder und Jugendliche seit 2013 jedes Jahr mit dem „Übungsleiter/innen des Jahres“ aus.

 Denn die RTJ hat es sich zum Ziel gesetzt, die Kinder und Jugendlichen in ihrer Entwicklung zu unterstützen, damit sie sich zu gesunden, lebensfrohen und selbstständigen Menschen entwickeln, die sich ihrer Verantwortung in der Gesellschaft bewusst sind und danach handeln.

Verein, Sportverbände, Vorstände und Sportlerinnen und Sportler, sowie Eltern haben ihren „Übungsleiter/innen des Jahres 2018“ vorgeschlagen.

Die Jury aus Mitgliedern des RTJ-Vorstandes, von RTB-Präsidiumsmitgliedern und RTJ-Mitgliedern wird dann 3 Sieger/innen auswählen.

 Trotzdem werden alle Nominierten ausgezeichnet und zur Verleihung im Landtag NRW eingeladen. Die 3 Sieger erhalten ein kleines Extra.

Mit dieser anerkennenden Auszeichnung und einem Preis möchte die RTJ dieses Engagement lobend hervorheben und danke sagen.

Weitere Infos hier 

 Tina Brandsch-Böhm Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit

 

zum Seitenanfang Seite drucken