Pauline Schäfer, Isabell Werth und Rudi Cerne (v.l.)/ Foto: picture alliance

 - 

DTB / rd

 20.12.2017

Rubrik: Startseite, Gerätturnen weiblich, RTB -

 

Sportler des Jahres - Schäfer auf zwei

Toller Jahresabschluss für die deutschen Turnerinnen: Bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2017 landete Pauline Schäfer am Sonntag auf einem tollen zweiten Rang hinter Biathletin Laura Dahlmeier. Mit Tabea Alt auf Rang neun gelang sogar einer zweiten deutschen Turnerin der Sprung unter die Top Ten.

Die Ehrung im Kurhaus Baden-Baden war der verdiente Abschluss eines herausragenden Wettkampfjahres der DTB-Athletinnen. Mit Pauline Schäfer gewann erstmals seit mehr 30 Jahren eine deutsche Turnerin einen WM-Titel – und das am Schwebebalken. Zudem sicherte sich Teamkollegin Tabea Alt im selben Wettkampf die Bronzemedaille.

„Es war ein wahnsinns Jahr mit einer unglaublichen WM für mich. Entsprechend bin ich sehr stolz, hier auf dem zweiten Platz stehen zu dürfen“, meinte die Saarländerin ergriffen. 

Bei der Wahl durch die Sportjournalistinnen und Sportjournalisten Deutschlands standen weitere DTB-Sportler auf der Vorschlagsliste. Lukas Dauser wurde im Frühjahr Vizeeuropameister am Barren. Beim Turnfest in Berlin stoppte ihn jedoch ein Kreuzbandriss vorerst. Die deutschen Faustball-Männer gewannen im Juli das Finale der Worldgames in einem denkwürdigen Spiel gegen die Schweiz. Sie fügten damit ihrer unglaublichen Bilanz damit einen weiteren bedeutenden Titel hinzu.

Die Wahlergebnisse

Wahlergebnisse der FrauenFrauen

1. Laura Dahlmeier (Biathlon) - 3135 Punkte

 2. Pauline Schäfer (Turnen) – 1786

 3. Isabell Werth (Dressurreiten) – 911

 4. Kristina Vogel (Bahnradsport) – 806

 5. Gesa Felicitas Krause (Leichtathletik) – 733

 6. Carolin Schäfer (Leichtathletik) – 685

 7. Carina Vogt (Skispringen) – 665

 8. Claudia Pechstein (Eisschnelllauf) – 497

 9. Tabea Alt (Turnen) – 331

 10. Anna Schaffelhuber (Para-Ski) – 327

Männer

1. Johannes Rydzek (Nordische Kombination) - 1782 Punkte

 2. Patrick Lange (Triathlon) – 1323

 3. Johannes Vetter (Leichtathletik) – 1093

 4. Alexander Zverev (Tennis) – 1050

 5. Marcel Kittel (Radsport) – 709

 6. Eric Frenzel (Nordische Kombination) – 696

 7. Felix Neureuther (Ski Alpin) – 650

 8. Sebastian Brendel (Kanu) – 615

 9. Philipp Köster (Windsurfen) – 489

 10. Simon Schempp (Biathlon) – 408

Mannschaften

1. Ludwig / Walkenhorst (Beach-Volleyball) - 2140 Punkte

 2. Deutschland-Achter – 1668

 3. Staffel nordische Kombinierer – 1472

 4. Volleyball-Nationalmannschaft – 1337

 5. Fußball-Nationalmannschaft – 1040

 6. Biathlon Frauenstaffel – 880

 7. Tischtennis-Nationalmannschaft – 601

 8. RB Leipzig – 580

 9. Dressur-Equipe – 354

 10. Skisprung Mixed-Team - 252

Mehr Infos unter Sportler des Jahres 

 

zum Seitenanfang Seite drucken