29.09.2017

Rubrik: Startseite, Korfball -

 

Pegasus qualifiziert sich in der Slowakei für den Europa Cup

Die SG Pegasus Rommerscheid 1991 hat sich in Prievidza (Slowakei) erfolgreich für den IKF Europa Cup 2018 qualifiziert. Als Deutscher Meister vertreten die Korfballer der SG Pegasus den deutschen Korfball auf internationalem Parkett. Zur Teilnahme am Europa Cup, der Champions League des Korfballs, musste Pegasus ein Qualifikationsturnier in der Slowakei bestreiten. Der Europa Cup findet vom 11. bis zum 13. Januar 2018 in Barcelona statt.

Pegasus trat als deutscher Meister in Gruppe A gegen die Titelträger aus der Slowakei, Polen und Frankreich an. 19:9 gegen Dolphins Prievidza, 20:10 gegen AZS Breslau und 19:5 gegen AK Firminy lauteten die überzeugenden Ergebnisse. Im Halbfinale ging es am Sonntagmorgen dann bereits um das Ticket für Barcelona. Denn: Beide Finalisten des Qualifikationsturniers sind beim Europa Cup in Barcelona startberechtigt. Pegasus setzte sich im wichtigsten Spiel des Turniers mit 24:15 souverän gegen den türkischen Meister Kocaeli University Sport Club durch. Im Finale verlor Pegasus gegen SZAC KSE 1908 (Ungarn) mit 10:12 und belegt somit den zweiten Rang in der Endabrechnung.

Pegasus in Prievidza: Fabian Kloes, Dominic Düring, David Liepold, Thorben Hußmann, Leon Neese, Dominik Selzer, Ina Heinzel, Lea Hornung, Jule Scholl, Lena Gerlich, Carina Höfelmanns, Antonia Deharde.

Die SG Pegasus startet am Dienstag, 26. September, in die neue Saison der Korfball Liga Nord-West. Zum Auftakt steht das vereinsinterne Duell gegen die zweite Mannschaft an, die in der vergangenen Saison den Klassenerhalt feiern durfte. Anpfiff für das erste Saisonspiel ist um 20 Uhr in der Sporthalle Im Kleefeld, der Eintritt ist frei.

 

zum Seitenanfang Seite drucken