15.09.2017

Rubrik: Startseite, Trampolinturnen -

 

Luis Hagen gewinnt den Kiepenkerl-Cup

Paul Meinert erreicht die Qualinorm für die Jugend-WM  -  Beim 18. internationalen Kiepenkerl-Cup im Trampolinturnen in Nottuln (09./10.09.2017) traten Athleten aus Deutschland, Österreich Belgien und den Niederlanden an. Vertreten waren hierbei auch die Bundeskaderathleten Luisa Braaf, Luis Hagen und Paul Meinert von der Trampolinakademie TV Blecher.

In der Wettkampfklasse Jg. 2005 und jünger zeigte Luis Hagen (Jg. 05) bereits im Vorkampf, dass er in Bestform ist. Sowohl Pflicht, als auch Kürdurchgang mit einer Schwierigkeit von 8,2 führte er souverän an und zog, deutlich in Führung liegend, in das Finale ein. Hier bestätigte er seine Favoritenrolle und gewann mit über 4 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten und einer persönlichen Bestleistung von 49,69 Punkten Gold

Paul Meinert (Jg. 04) ging in der Wettkampfklasse der Schüler 2003/2004 an den Start. Nach seiner hervorragenden Pflichtübung und seiner neuen Kür mit der Schwierigkeit von 8,8 zog er auf Platz zwei liegend ins Finale der besten acht Turner ein. Trotz einer kleinen Unsicherheit turnte Paul auch seine zweite Kürübung gut durch und erturnte sich den 5. Platz mit 46,5 Punkten. Damit erfüllte er alle Kriterien und erreichte sowohl in der Pflicht als auch in der Kür die Qualifikation für die Jugendweltmeisterschaften im November in Sofia.

Luisa Braaf (Jg. 04) hatte nach einer sehr guten Pflichtübung einen Abbruch in der Kür zu verzeichnen und schied deshalb vorzeitig aus dem Wettkampf aus.   

Trainerteam Angie Büth und Alexej Kessler: "In den nächsten 4 Wochen finden zwei weitere Quali-Wettkämpfe für die Jugend-WM statt. Die Nominierung von Luis ist so gut wie sicher. Paul hat sehr gute Chancen auch nominiert zu werden. Dazu muss er zu den besten vier Sportlern gehören, die die Qualinorm erreicht haben. Auch für Luisa ist noch nicht alles verloren – ihre Minimalchance für die Nominierung wird sie nicht ungenutzt lassen".

 

zum Seitenanfang Seite drucken