Autogrammstunde mit Ulla Koch, Oksana Chusovitina und Leonie Papke; Foto: Anton Buck

TurnCamp-Teinehmerinnen und Landeskader Bayern mit den Trainerteams; Foto: Anton Buck

 23.08.2017

Rubrik: Startseite, Gerätturnen weiblich -

 

TurnCamp-Teilnehmerinnen und bayerischer Landeskader trainierten zusammen

Zum Abschluss der Sommer-TurnCamps im Bundestützpunkt beim RTB konnten sich die Teilnehmerinnen der Gerätturn-Camps über ein besonderes Highlight freuen, denn am Ende gab es eine Autogrammstunde mit der Bundestrainerin Ulla Koch, der Turnlegende Oksana Chusovitina und Leonie Pabke, deutsche Jugendmeisterin am Schwebebalken und Teilnehmerin des European Youth Olympic Festival (EYOF). 

Zuvor konnten sich die Turnerinnen schon einige Übungen bei den parallel trainierenden Turnerinnen des bayerischen Landeskaders abschauen (darunter Leonie Papke), die mit ihrem Trainer Dieter Koch den Bundestützpunkt nutzten.

European Youth Olympic Festival (EYOF)
Das Europäische Olympische Jugendfestival (englisch European Youth Olympic Festival, kurz: EYOF), teilweise auch als Europäische Olympische Jugendspiele oder Olympisches Festival der Europäischen Jugend bezeichnet, ist eine europäische Multisportveranstaltung, die in den ungeraden Jahren zwischen den Olympischen Spielen stattfindet. Es wurde 1991 auf eine Initiative von Jacques Rogge hin eingeführt und wird unter Regie der Europäischen Olympischen Komitees organisiert. 

Die europäischen Teilnehmer sind zwischen 13 und 17 Jahren alt und müssen hohe Auswahlkriterien und Leistungsanforderungen der nationalen Sportverbände erfüllen. Die Teilnahme am EYOF soll die jungen Sportler mit internationalen disziplinübergreifenden Wettkampfsituationen bekannt machen und sie auf eine mögliche Teilnahme an den Olympischen Spielen vorbereiten. Die Athleten kämpfen in ausgewählten olympischen Sportarten um Medaillen. 

 

zum Seitenanfang Seite drucken