Leah Grießer und Pauline Tratz

 22.08.2017

Rubrik: Startseite, Gerätturnen weiblich -

 

Universiade - Frauenteam Vierte

Tolle Leistung der deutschen Turnerinnen bei der Universiade in Taiwan: Leah Grießer und Pauline Tratz zeigten am Dienstag (22.08.2017) jeweils ein starkes Mehrkampffinale bei den Weltsportspiele der Studierenden.

Die 18-jährige Grießer turnte sich mit 51,200 Punkten auf den zehnten Platz. Pauline Tratz beendete den Wettkampf mit 50.350 Zählern auf Rang 13. Das Mehrkampffinale gewann die Rumänin Larisa-Andreea Iordache vor Asuka Teramoto aus Japan und der Kanadierin Elsabeth Black.

Am Vortag erzielte die deutsche Mannschaft mit Kim Bui, Pauline Tratz, Antonia Alicke und Leah Grießer turnte am Montag (21.08.2017) im Teamwettkampf bereits einenstarken   vierten Platz und verpasste damit das Treppchen nur knapp. Starke 153,750 Punkte erzielte das Quartett und wurde damit nur von Russland (163,000) sowie Kanada und Japan geschlagen.

In die Gerätfinals schafften es am Stufenbarren sowohl Kim Bui auf Rang drei mit 13,800 Punkten als auch Grießer mit 13,250 Zählern auf Rang acht. Am Boden zog Tratz als Sechsplatzierte (12,950 Pkt.) sowie Leah Grießer auf Rang sieben (12,906 Pkt.) in den Endkampf ein. Antonia Alicke war an Sprung, Balken und Boden am Start, verpasste jedoch den Einzug unter die besten Acht.

 

zum Seitenanfang Seite drucken