07.08.2017

Rubrik: Startseite, RTB -

 

Turnkunst mit Fangstühlen, einem beweglichem Zauberwürfel und schwankender Laterne

Feuerwerk - Dritter Tourneetermin in Düsseldorf - 27. Januar 2018 Düsseldorf ab 16:00 Uhr im ISS DOME

Ein Erfolgsgeheimnis des Feuerwerks, das in seine 31. Auflage geht, sind die ungewöhnlichen Geräte und Aufbauten, die von den Artisten entwickelt werden, um das Publikum in Stauen zu versetzen.

Wie vielseitig die AURA eines ungewöhnlichen Turngeräts sein kann, zeigt die Gruppe Lift. Das Quartett aus Frankreich präsentiert eine atemberaubende Darbietung auf zwei parallelen Fangstühlen. In drei Metern Höhe schwingen die Artistinnen Blancaluz Capella und Laura Smith an den starken Armen ihrer Partner Rafael Moraes und Mark Pieklo in alle Richtungen und drehen sich mit einer Geschmeidigkeit, als würden sie von der Luft getragen. 

„Wir sind zurzeit die einzige Gruppe, die mit dieser sehr speziellen Technik arbeitet“, sagt Mark. Die besondere Aura der Darbietung wird durch den Nervenkitzel ausgelöst. Trotz latenter Gefahr und großer Risikobereitschaft umgibt die Artisten eine ungewöhnliche Eleganz, die das Publikum faszinieren wird.

Zauberwürfel

Wie kommt man auf die Idee, einen herkömmlichen Zauberwürfel überdimensional groß herzustellen, um dann auf ihm zu turnen? „Die Idee resultierte aus meiner Absicht, drei Elemente miteinander zu kombinieren: das Ungewöhnliche, lebendige Farben und physikalische Möglichkeiten“, erklärt Sergii Tymofieiev. Das Außergewöhnliche an seinem Zauberwürfel ist die Tatsache, dass dieser sich quasi in seine Einzelteile zerlegen lässt, bzw. ständig seine Form verändert. Sergii vollführt auf seinem Gerät artistische Höchstleistungen und erzählt dabei eine Geschichte. „Jeder Mensch hat tagtäglich sowohl in seinem Leben als auch in der Interaktion mit anderen ein ganz persönliches Puzzle zu lösen.“ Seine Balance-Elemente im Handstand erzeugen in Kombination mit der Dynamik und Bewegung des Würfels vor diesem Hintergrund eine geradezu mystische Aura, die zugleich farbenfroh untermalt wird. 

Schwankende Laterne

Eine geradezu akrobatische Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen voller Comedy und Akrobatik vollführt auch Noah Chorny mit seiner Figur des „Drunken Masters“. Dieser schafft durch seine tollpatschige Art und die vielen erfolglosen Versuche, eine Laterne hinaufzuklettern, die noch wackeliger auf den Beinen zu sein scheint, als er selbst, eine extrem unterhaltsame Aura. „Heiter, lebenslustig, abenteuerlich und tollkühn“, wie Chorny sie beschreibt. 

Während die Darbietung von Lift wie geschaffen ist für große Veranstaltungsarenen, stellt ein Auftritt beim Feuerwerk der Turnkunst für Sergii und Noah eine große Herausforderung dar. Schließlich ist es nicht einfach, die ganz eigene Aura ihrer jeweiligen Darbietungen in eine Halle zu transportieren, die bis zu 10.000 Zuschauer fasst. 

Doch die Gesamtkomposition aus Artistik, Licht, Musik und einer innovativen Projektionstechnik wird auch diese Künstler zu einem Teil einer atemberaubenden Show machen. 

Tickets und Infos - 27.01.2018 Düsseldorf (16 Uhr) ISS DOME
Tickets online platzgenau buchen unter www.feuerwerkderturnkunst.de, 01806 - 5700 56 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60 €/Anruf aus Mobilfunknetzen) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tickets zwischen 12 und 42 €, zzgl. Vorverkaufsgebühr.

 

zum Seitenanfang Seite drucken