Pokalfinale zwischen Pegasus und Schildgen; Foto: Gertrude de Vries

Deutscher Meister der A-Jugend: TuS Schildgen; Foto: Gertrude de Vries

Finale der F-Jugend: TuS Schildgen gegen EKC Phönix; Foto: Gertrude de Vries

 29.05.2017

Rubrik: Startseite, Korfball -

 

Korfball: Double für die SG Pegasus-Rommerscheid

Vier von sechs Meistertiteln der Jugenden gehen an den TuS Schildgen - Am 20 und  21. Mai 2017 war Bergisch Gladbach einmal mehr die Korfball-Hochburg im Rheinland. Zu Beginn von insgesamt neun Finalspielen, stand das Pokal-Finale auf dem Programm. In einem hochklassigen und intensiven Finale vor mehr als 250 Zuschauern in der Halle im Ahornweg, setzte sich im Gladbacher Stadt-Derby die SG Pegasus-Rommerscheid mit einem klaren 24:13-Sieg gegen den TuS Schildgen durch und feierte  zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte das Double.
Im kleinen Finale unterlag die S3 des TuS Schildgen mit 20:28 gegen den HKC Albatros. Dabei hielt der Verbandsliga-Meister insgesamt sehr gut gegen den zwei Klassen höher spielenden Rivalen mit. 

Den Auftakt machten am Samstag (20.05.2017) die „Hobby“-Teams, die den Westpokal ausspielten. Das Durchschnittsalter der Aktiven lag jenseits der 45 Jahre. Denkbar knapp unterlag die TuS-Schildgen-Hobby als RTB-Vertreter gegen den Seriensieger vom WTB, den Selmer KV, mit 9:10. 

 

zum Seitenanfang Seite drucken