Nils Dunkel/ Foto: Minkusimages

 - 

DTB / rd

 09.04.2017

Rubrik: Startseite, Gerätturnen männlich -

 

Turn-EM: Dunkel für verletzten Jursch

Umbesetzung im EM-Team der deutschen Turner: Christopher Jursch musste seinen Einsatz bei den Titelkämpfen in Rumänien (19. - 23.04.17) aufgrund einer Schulterverletzung absagen. Der Cottbuser hatte sich am Samstag (08.04.) im Trainingslager in Kienbaum die rechte Schulter bei einer Bodenübung verletzt. Für Jursch wird der Erfurter Nils Dunkel in Cluj an allen sechs Geräten an den Start gehen.

Der Deutsche Turner-Bund wird die Einzel-EM mit folgenden weiteren Startern bestreiten: Philipp Herder (SC Berlin), Lukas Dauser (TSV Unterhaching), Marcel Nguyen (TSV Unterhaching), Ivan Rittschik (KTV Chemnitz) und Felix Remuta (TSV Unterhaching) bestreiten.

Auf diese Athleten legte sich Cheftrainer Andreas Hirsch in Kooperation mit dem DTB-Lenkungsstab fest. „Auf dem Weg der EM-Qualifikation haben sich bei uns besondere Stärken am Barren herausgestellt durch Marcel Nguyen und Lukas Dauser. Mit Blick auf die kommende Olympia-Qualifikation müssen wir zudem stabile Mehrkämpfer entwickeln. Wir wollen versuchen, Lukas Dauser und Philipp Herder an diese Rolle heranzuführen. Aber auch jüngere Turner wie Felix Remuta und nun Nils Dunkel oder Einzel-Könner wie Ivan Rittschik sollen eine Chance bekommen“, erklärte Andreas Hirsch.

Die Gerätbesetzung sieht somit wie folgt aus: Herder, Dunkel, Dauser alle Mehrkampf, Nguyen Ringe und Barren, Rittschik Reck und Pauschenpferd, Remuta Boden und Sprung.

Die EM-Besetzung der Frauen stand bereits am 18. März fest. Cheftrainerin Ulla Koch einigte sich mit dem DTB-Lenkungsstab auf Tabea Alt (MTV Ludwigsburg), Kim Bui (MTV Stuttgart), Pauline Schäfer (TuS Chemnitz-Altendorf) und Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart) als deutsche Vertreterinnen.

 

zum Seitenanfang Seite drucken