zurück zur Liste
Sport
News
Gerätturnen weiblich
Barbara Stand / rd
13. Juni 2018

Internationale Seniorenmeisterschaften Gerätturnen in Lettland

Bei den 20. Internationalen Seniorenmeisterschaften im Turnen in Lettland am 2. Juni, gingen Athleten aus 10 Nationen an den Start. Den RTB vertraten mit Kathrin Stolzenburg, Alexandra Schmitz, Ulla Depré, Bärbel Stand, Erika Cinque und Maik Schäfer gleich fünf Turnerinnen und Turner. Diese wurden unterstützt durch das Trainer-Duo Ulrich Korsten und Wassili Block, sowie der Kampfrichterin Liane Karraß, die im Elektrum Olympic Center in Riga am Boden zum Einsatz kam. Bei diesen Seniorenmeisterschaften, bei denen auch der ein oder andere ehemalige Olympionike auf der Startliste zu finden ist,  turnen Teilnehmer ab 25 Jahren bis beliebig alt gegeneinander.

v.l.n.r.:Kathrin Stolzenburg, Alexandra Schmitz, Ulla Depré, Bärbel Stand, Erika Cinque und liegend Maik Schäfer (Foto: Wolfgang Schneider)

Maik Schäfer belegte in seiner Altersklasse 50-54 den 6. Platz und in der Gesamtwertung aller Altersklassen Rang 20.
Alexandra Schmidt sicherte sich in der Altersklasse 35-39 den 2. Platz und in der Gesamtwertung Rang 20, in der Altersklasse 40-45 erreichte Kathrin Stolzenburg ebenfalls den 2. Rang und in der Gesamtwertung  Rang 15, Erika Cinque belegte in derselben Altersklasse Rang 6 und in der Gesamtwertung den 24. Rang. Ulla Depré konnte in der Altersklasse 55-59 den 6 Platz belegen und im Gesamtergebnis den 23. Platz und Bärbel Stand gelang es ihren Vorjahrestitel in der Altersklasse 50-54 erfolgreich zu verteidigen. Im Gesamtergebnis belegte sie zudem den hervorragenden 3. Rang.

Das  Wertungssystem macht es möglich, dass die Leistungen vergleichbar sind, indem die „Jungseniorinnen“ in ihren Übungen höhere Schwierigkeiten zeigen müssen, als die älteren Turner. Eine gute technische Ausführung und Virtuosität gibt  letztendlich neben dem Schwierigkeitswert den Ausschlag.
Genau wie in Deutschland gibt es darüber hinaus auch eine Altersklassenwertung.